Töpfern in der Schule

Nicht nur das Töpfern, sondern auch Häkeln, Weben oder Laubsägen lernen die meisten Schüler. Gerade in der Grundschule, wenn die motorischen Fähigkeiten der Kinder noch nicht voll ausgeprägt sind, fördert handwerkliches Arbeiten das Geschick. Beim Arbeiten mit Ton wird man aber nicht nur geschickter im Umgang mit Werkzeugen, denn Kinder bearbeiten diesen Rohstoff meistens direkt mit den Händen.

 

Zuerst muss die Masse geknetet und gerollt werden, bevor sie überhaupt in eine Form gebracht werden kann. Auch das Modellieren der Feinheiten erfolgt zu größten Teil mit der Hand. Diese unmittelbare Erfahrung beim Bearbeiten des Rohstoffes mit den eigenen Händen ist das Besondere am Töpfern. Dabei wird besonders die Handmuskulatur gekräftigt. Außerdem fördert handwerkliches Arbeiten nach Anleitung die Konzentration bei Kindern und das Arbeiten mit beiden Händen unterstützt die Verknüpfung beider Gehirnhälften.

 

Gerade beim Töpfern in der Schule können die Jüngsten ihre Kreativität ausleben, auch wenn sie nur wenige Vorkenntnisse haben.

 

Ausgehend von einer einfachen Grundform, zum Beispiel von einer Kugel, können verschiedene Gegenstände hergestellt werden. Aus einer Tonkugel kann mit der richtigen Anleitung ganz leicht ein Kerzenständer, eine Puppe, eine Schale oder eine Dose werden. Was im Kindergartenalter mit Knetmasse bereits geübt wurde, können die Schulkinder nun in eine dauerhafte Form bringen und als Erinnerung aufbewahren.

 

Neben dekorativen Gegenständen wie Tieren oder Fantasiegestalten, können die Schüler aber auch Nützliches herstellen. Mit einer schönen Obstschale kann sicher jedes Kind seine Mutter positiv überraschen. Auch ausgefallene Ideen können mit dem Werkstoff Ton umgesetzt werden, wie zum Beispiel selbst getöpferte Serviettenringe oder Duftkugeln.

 

Kinder und Töpfern 

 

Beim Töpfern in der Schule machen Kinder die Erfahrung, dass sie selbst etwas Wertvolles und Nützliches schaffen können. Die gebrannte Keramik kann anschließend von den Kindern auch nach Lust und Laune glasiert oder bemalt werden, so bunt, wie es Kinder mögen.

 

Besonders faszinierend ist es für Kinder, wenn man mit den selbst gefertigten Tonfiguren auch Krach machen oder experimentieren kann. Tonfischchen, die unter Wasser Luftblasen machen, kleine Tonpfeifchen oder Vogelhäuschen aus Ton begeistern Kinder noch mehr, als eine einfache Schale. Es ist also mehr als schade, wenn Werkbänke und Brennofen in der Schule nur selten benutzt werden.

 

Förderung von Kindern und Schülern, in Form von pädagogischen Projektarbeiten. Informationen und Fachartikel zum Thema, finden sie auf http://www.projektarbeit-projektplanung.de/

 

Mehr Anleitungen und Tipps zum Töpfern:

Thema: Töpfern Schule 

Hinterlasse einen Kommentar

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL