Salzteig ohne Backen – Rezept und Bastelidee

Salzteig ohne Backen – Rezept und Bastelidee

Objekte aus Ton zu modellieren, macht Kindern und Erwachsenen gleichermaßen Spaß. Der große Nachteil an Ton ist aber, dass er gebrannt werden muss. Und nicht jeder hat in seiner näheren Umgebung die Möglichkeit, seine Arbeiten brennen zu lassen. Mit lufthärtendem Ton gibt es eine interessante Alternative.

Anzeige

Salzteig ohne Backen - Rezept und Bastelidee

Wie der Name schon andeutet, härtet diese Masse an der Luft aus. Ein Brennofen ist damit nicht erforderlich. Nun muss lufthärtender Ton aber besorgt werden.

Wer nur eine sehr kleine Menge benötigt, kann mit einer ganzen Packung oft nicht viel anfangen. Spontan kreativ zu werden, ist auch nicht unbedingt möglich.

Wir zeigen in dieser Anleitung deshalb noch eine weitere Idee. Aus ganz normalen Zutaten aus dem Haushalt stellen wir nämlich einen Salzteig her, der schnell gemacht ist und nicht gebacken werden muss. Und eine Anregung, was aus dem Salzteig gebastelt werden kann, gibt’s obendrauf.

Viel Spaß!:

Salzteig ohne Backen – ein Rezept

Es gibt sehr viele Rezepte für Salzteig. Einige davon kommen mit wenigen Zutaten aus, andere sind deutlich aufwändiger. Teilweise ist vorgesehen, dass die fertig modellierten Objekte an der Luft trocknen, in anderen Fällen müssen sie zum Aushärten in den Backofen.

Unser Rezept ist simpel gehalten und verwendet Zutaten, die in jedem Haushalt vorhanden sein sollten. Den Salzteig zu backen, ist nicht notwendig.

Die Formel für das Rezept lautet:

2 Teile Mehl + 1 Teil Salz + 1 Teil Wasser

Je nachdem, wie viel Salzteig benötigt wird, kann die Maßeinheit entsprechend gewählt werden. Bei einer kleinen Menge kann zum Beispiel ein Eierbecher als Maßeinheit dienen, während für eine größere Menge ein großer Kaffeebecher oder eine Schüssel zum Einsatz kommen kann.

Hergestellt wird der Salzteig wie folgt:

  • Zunächst das Mehl und das Salz in eine Schüssel oder ein anderes, ausreichend großes Gefäß geben.

  • Nun die beiden trockenen Zutaten gut miteinander mischen. Am besten gelingt das mit einem Löffel.

  • Dann wird das Wasser hinzugefügt. Dabei das Wasser aber nicht auf einmal in die Schüssel kippen, sondern nach und nach einarbeiten.

  • Den Salzteig mit den Händen gut durchkneten. Dazu kann er auch aus der Schüssel genommen werden.

  • Den fertigen Salzteig bis zur Verarbeitung zu einer großen Kugel formen. Damit er nicht austrocknet, sollte er mit Frischhaltefolie abgedeckt werden.

Salzteig ist nicht allzu lange haltbar und sollte deshalb zügig verarbeitet werden. Teig, der gerade nicht benötigt wird, entweder in Frischhaltefolie einwickeln oder in einer Plastikbox aufbewahren.

So trocknet er nicht so schnell aus.

Salzteig ohne Backen – eine Bastelidee

Aus Salzteig lassen sich die unterschiedlichsten Dinge modellieren. Von einfachen Arbeiten bis hin zu aufwändigen Objekten ist alles möglich. Wir stellen eine Idee vor, die sich schnell und unkompliziert umsetzen lässt.

Wir fertigen nämlich ein Herz mit Fingerabdrücken der Familienmitglieder an. Das Herz kann dann als Türschild verwendet werden, eignet sich aber auch prima als Geschenkidee für die Großeltern oder als Mitgebsel bei einer Hochzeit.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Herbst-Deko: kleine Pilze töpfern

Benötigt werden:

  • Salzteig

  • Ausstecher in Herzform oder aus Karton ausgeschnittenes Herz als Schablone

  • Nudelholz

  • Acrylfarbe und Pinsel

  • Permanentmarker in Schwarz

  • Schnur, Kordel oder Band

  • Backpapier

So wird’s gemacht

Von dem Salzteig eine kleine Menge entnehmen, noch einmal gut durchkneten und zu einer Kugel formen. Die Kugel anschließend mit dem Nudelholz zu einer gleichmäßigen, gut einen halben Zentimeter dicken Platte ausrollen.

Dann mit einem großen Ausstecher in Herzform ein Herz aus dem Salzteig ausstechen.

Wer keinen Ausstecher hat, kann das Herz in der gewünschten Größe auch auf ein Stück Karton aufzeichnen und ausschneiden. Das Kartonherz als Schablone auf den Salzteig legen und mit einem spitzen Messer umrunden.

Damit das Herz später aufgehängt werden kann, braucht es ein Loch. Dazu mittig unterhalb der beiden Herzbögen mit dem Pinselstiel ein Loch in den Teig bohren. Wichtig dabei ist, den Stiel komplett durchzustechen, damit auch wirklich ein Loch vorhanden ist.

Als Verzierung bekommt das Herz Fingerabdrücke. Wird das Herz zum Türschild, drückt jeder Bewohner seinen Daumen oder Zeigefinger einmal in den Salzteig. Als Geschenk für die Eltern oder Großeltern hinterlassen nur die Kinder ihre Abdrücke. Als Andenken an eine Hochzeit setzt das Brautpaar seine Fingerabdrücke in den Teig.

Dann muss der Salzteig trocknen. Dazu das Herz am besten auf Backpapier legen. So haftet es nicht an. Das Trocknen sollte an einem warmen und dunklen Ort erfolgen.

Direkt in der Sonne würde der Teig zu schnell anziehen und womöglich rissig werden. Als Faustformel gilt, dass das Trocknen pro halbem Zentimeter Dicke einen Tag dauert. Das Herz muss also mindestens 24 Stunden trocknen.

Nun folgt noch die dekorative Ausgestaltung. Dazu mit dem Pinsel wenig Acrylfarbe aufnehmen und die Fingerabdrücke ausmalen.

Auf diese Weise heben sie sich schön vom Untergrund ab. Ob die Fingerabdrücke alle in einer Farbe ausgemalt werden oder jeder Fingerabdruck einen anderen Farbton bekommt, bleibt natürlich dem eigenen Geschmack überlassen.

Wenn die Acrylfarbe getrocknet ist, können mit dem Permanentmarker die Namen der Personen über die Fingerabdrücke geschrieben werden. Wer möchte, kann außerdem weitere Details aufmalen.

So können die Fingerabdrücke zum Beispiel durch Augen, Arme und Beine zu Figuren werden. Zum Schluss wird noch die Schnur als Aufhänger durch das Loch gefädelt. Fertig ist die herzige Bastelidee!

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: Salzteig ohne Backen – Rezept und Bastelidee

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Maike Wetzold, Lehrerin für das Unterrichtsfach Werken, Tobias Naue (Keramikmeister), die Youtuberin Sevilart ( Kreativ- Deko- & Bastelvideos), sowie Ferya & Christian Gülcan, Betreiber/in und Redakteur/in dieser Webseite und Inhaber von koozal Design ( Kunst, Malerei, Import & Handel getöpfertes Kunsthandwerk), schreiben hier Wissenswertes zum Thema Töpfern, Ton und Keramik. Anleitungen, Übungen, Vorlagen und Fachwissen für Groß und Klein, sowie für Schule und Hobby.

Kommentar verfassen