Töpfern Töpferscheibe

Töpfern Töpferscheibe

Man kann in unterschiedlichen Techniken und unter Zuhilfenahme von verschiedenen Werkzeugen töpfern, Töpferscheibe und Hände gehören sicherlich mit zu den Wichtigsten dabei. Dank einer Töpferscheibe kann man Objekte in vielen verschiedenen Formen relativ schnell herstellen. Im Gegensatz zum Töpfern in der Aufbautechnik, also ohne eine sich drehende Scheibe, ist das Drehen eines Tongefäßes aber wesentlich schwieriger zu erlernen.

 

Die meisten Bücher für das Basteln mit Ton beschäftigen sich nur mit den verschiedenen Aufbautechniken. Für eine präzise Anleitung zum Thema Töpfern auf der Scheibe muss man entweder einen Kurs besuchen oder sich ein gutes Buch kaufen, in dem die Technik des Drehens Schritt für Schritt und mit vielen Bildern erklärt wird. Das wichtigste, um das Töpfern mit der Scheibe zu Hause erlernen zu können, ist natürlich die Töpferscheibe selbst.

 

Leider kosten vergleichsweise einfache Modelle für den Hobbybedarf schnell 300 Euro und mehr. Manchmal werden im Internet auch Ränderscheiben als Töpferscheiben angepriesen. Diese Ränderscheiben sind aber lediglich eine Hilfe beim Formen runder Tongefäße mithilfe anderer Töpfertechniken. Sie sind wesentlich günstiger, aber leider in keiner Weise ein Ersatz für eine richtige Töpferscheibe.

 

Töpfern mit der Töpferscheibe lernen

 

Wer das Töpfern mit der Töpferscheibe lernen möchte, sollte also besser in einem Kurs oder in einer Werkstatt ausprobieren, ob es sich dabei für ihn um das richtige Hobby handelt. Beim Töpfern auf der Scheibe legt man einen Tonklumpen, den man zuvor gründlich durchgeknetet hat, exakt in die Mitte des Scheibenkopfes und formt eine Kuppelform.

 

Diesen Tonklumpen zieht man nun ein paar Mal in die Höhe und drückt ihn anschließend wieder in Breite. Wenn die Masse auf diese Weise vorbereitet ist, formt man beim Drehen zwischen Daumen und Zeigefinger eine hohle Wanne aus Ton, deren Wand man zwischen Fingerknöchel der einen und Zeigefinger der anderen Hand solange nach oben zieht, bis ein Zylinder mit einer gleichmäßig dünnen Wandstärke entstanden ist.

 

Aus der zylindrischen Grundform kann man durch das Weiten des Tons eine Schüssel herstellen. Wer einen Krug oder eine Vase töpfern möchte, zieht den Ton an einer Stelle zusammen, um einen schmalen Hals zu töpfern. Nun glättet man den Rand und nimmt mit einem Schwamm überflüssiges Wasser aus dem Inneren auf.

 

Mehr Tipps und Anleitungen zum Töpfern:

Thema: Töpfern Töpferscheibe 

Teilen:

Kommentar verfassen