Blumentopf töpfern

Anleitung zum Blumentopf töpfern

Im Handel gibt es zwar eine riesige Auswahl an verschiedenen Übertöpfen, aber diese industriell hergestellte Keramik ist meistens viel zu gleichmäßig und perfekt geformt, um natürlich zu wirken. Ein selbst getöpferter Blumentopf wirkt da viel passender und ist zudem recht leicht herzustellen.

 

Anleitung zur Plattentechnik: 

 

Eine Möglichkeit, wie man einen Blumentopf töpfern kann, ist die sogenannte Plattentechnik. Dazu walkt der Töpfer zuerst den Ton gründlich durch und schlägt ihn dann mit der Hilfe eines Nudelholzes flach. Wenn der Tonbatzen einigermaßen flach geklopft ist, legt man ihn zwischen zwei Holzleisten, die ungefähr einen halben Zentimeter dick sind und rollt den Ton zwischen den Leisten mit gleichmäßigem Druck aus.

 

Wenn der Ton schließlich an allen Stellen genauso dünn ist, wie die Leisten dick sind, hat die Platte die gewünschte Stärke. Wenn man den Ton auf einem Stück Folie ausrollt, kann er danach problemlos gewendet und auch die andere Seite glatt gerollt werden. Anschließend wird die Tonplatte in die gewünschte, rechteckige Form geschnitten. Dann legt der Töpfer die Tonplatte auf einen saugfähigen Untergrund und lässt ihn leicht antrocknen.

 

Stempel um den Ton zu verzieren

 

Um den Ton zu verzieren, eignen sich bei weichem Ton beispielsweise Blüten oder Blätter, die wie Stempel in den Ton gedrückt werden, möglich ist aber natürlich auch, einen Stempel aus Holz oder Metall zu verwenden. Anschließend trocknet der Ton noch ein wenig weiter.

 

Im lederharten Zustand kann man dann mit dem eigentlichen Töpfern des Blumentopfes beginnen und zunächst sucht sich der Töpfer dazu eine zylinderförmige Grundform. Das kann zum Beispiel ein anderer Blumentopf sein, der die gewünschte Größe hat. Diese Grundform umhüllt man mit Zeitungspapier und legt die Tonplatte darum.

 

Der überstehende Ton wird abgeschnitten, wofür man am besten ein Lineal zur Hilfe nimmt, damit sich eine gerade Kante ergibt. Die Schnittkanten raut man an, trägt dort Schlicker auf und verbindet die beiden Enden miteinander.

 

Töpfer setzen den Zylinder nun auf die vorher ausgerollte Bodenplatte, schneiden überflüssigen Ton ab und verbinden beides nach Anleitung. Wer einen natürlichen Look mag, kann beim Töpfern auch den oberen Rand ganz unbearbeitet lassen und den überstehenden Ton zum Schluss nach außen biegen.

 

Video-Anleitung zum Töpfern von Blumentöpfen:

 

 

Mehr Tipps und Anleitungen zum Töpfern:

Thema: Blumentopf töpfern 

Teilen:

Kommentar verfassen