Tassen töpfern

Anleitung zum Töpfern von Tassen

Wenn man Tassen töpfern möchte, muss man dafür kein besonders geübter Töpfer sein. Normal große Tassen lassen sich mit der Daumendrucktechnik schnell und einfach herstellen und auf diese Weise ist auch sichergestellt, dass es nicht bei einer einzigen Tasse bleibt, sondern es zu einem ganzen Service reicht.

 

Die Form der Tasse kann man dabei ganz nach persönlichem Geschmack bestimmen. Zunächst walkt und knetet man den Ton, bis er weich genug ist und formt daraus dann eine Kugel, die etwa die Größe eines Tennisballs hat.

 

Mit dem Daumen drückt man, gerade durch die Mitte hindurch, eine Vertiefung in die Kugel. Wenn man mit der anderen Hand, mit der man die Tonkugel hält, den Druck des Daumes spüren kann, reicht die Vertiefung weit genug in die Kugel hinein.

 

Nun verbreitert man von dort ausgehend mit dem Daumen die Öffnung immer weiter, wobei wichtig ist, dass der Rand auf allen Seiten gleichmäßig dünner wird. Der Töpfer drückt den Rand nun solange immer flacher, bis er eine Stärke von einem halben Zentimeter erreicht hat.

 

Formen der Tasse

 

Während des Töpferns kann man selbst bestimmen, ob man den Rand der Tasse etwas mehr nach oben zieht oder ob die Tasse wie eine Teetasse eher breit und flach werden soll. Wenn die gewünschte Form gearbeitet ist, wird die Oberfläche mit einem Schaber geglättet und der wellige Rand abgeschnitten, so dass ein glatter Tassenrand entsteht.

 

Damit die Tasse später auch gerade auf dem Tisch stehen kann, wird eine feine, dünne Wulst aus Ton kreisförmig auf die Unterseite der Tasse gelegt, wenn der Ton etwas angetrocknet ist.

 

Beide Teile, also Tonwulst und Tasse, werden leicht angeraut, aufeinander gelegt und mit Tonschlicker fest miteinander verklebt. Um den Fuß der Tasse fertig zu stellen, streicht der Töpfer den Ton anschließend vom höchsten Punkt der Tonwulst aus außen und innen glatt. Auch der Henkel der Tasse wird aus einer Tonwulst geformt.

 

Deren Enden werden wie in der Anleitung beschrieben an der Tasse angebracht und so glatt gestrichen, dass der Übergang zwischen Tasse und Henkel kaum noch zu sehen ist. Nun kann die Tasse gebrannt und anschließend glasiert werden.

 

Video-Beispiel über getöpferte Tassen in Indien:

 

 

Mehr Anleitungen und Tipps zum Töpfern:

Thema: Tassen töpfern

Teilen:

Ein Gedanke zu „Tassen töpfern“

  1. Ich werde mal versuchen, eine solche Tasse zu basteln… Bilder bei der Anleitung wären zwar schön gewesen und hätten es einfacher gemacht, aber ich denke, es sollte auch so klappen…

Kommentar verfassen