Töpfern Ofen

Töpfern Ofen

Töpfern ist ein schönes, kreatives Hobby, das man leicht zu Hause ausüben kann. Leider ist luftgetrockneter Ton aber sehr zerbrechlich und ein Hobby-Töpfer, der nur hin und wieder eigene Kunstwerke herstellt, wird kaum über einen eigenen Brennofen verfügen. Deshalb ist es unumgänglich, die eigenen Tonarbeiten zum Brennen zu geben.

 

Das hat natürlich viele Nachteile, denn man muss die selbst getöpferten Stücke hin- und zurückbringen. Sowohl Keramikstudios als auch Werkstätten oder Volkshochschulen haben Öfen, in die man gegen Entgelt seine eigenen Töpferwaren brennen lassen kann. Nach dem Schrühbrand, der den Ton härtet, kommt aber meistens noch der Glasurbrand hinzu, bei dem die aufgetragenen Farben dauerhaft haltbar gemacht werden.

 

Das bedeutet, dass die Töpferwaren noch ein zweiten Mal zum Brennen gefahren und abgeholt werden müssen. Mit einem eigenen Ofen ist ein Hobby-Töpfer da natürlich sehr viel flexibler, aber das große Problem sind in erster Linie die hohen Anschaffungskosten, die leicht im vierstelligen Bereich liegen. Außerdem sollte man, wenn man mit einem eigenen Töpfern Ofen liebäugelt, nicht die Betriebskosten vergessen.

 

Ton Temparaturen

 

Da Ton bei sehr hohen Temperaturen von deutlich über 1.000 Grad Celsius gebrannt werden muss, braucht der Ofen auch jede Menge Energie, um diese Temperatur überhaupt erreichen zu können. Das treibt die Stromkosten nach oben. Außerdem ist so ein Brennofen natürlich auch nicht gerade klein. Einen Raum, in dem man die eigene Töpferwerkstatt unterbringen kann, braucht es dann schon. Wer zur Miete wohnt, sollte vor der Anschaffung wegen des hohen Energieverbrauchs und der eventuellen Brandgefahr seinen Vermieter fragen.

 

Wer sich auch nach einigen Überlegungen noch sicher ist, dass sich ein Brennofen für ihn lohnt, der steht nun natürlich vor der Frage, welches Modell für ihn in Frage kommt. Bei den Elektroöfen unterscheidet man zwischen Topladern und Frontladern.

 

Da man einen Frontlader durch eine vorne angebrachte Tür mit Töpferware beladen kann, ist die Brennkammer besser zu überblicken und zu beladen.

 

Mithilfe von Ofenstützen und Platten kann man die einzelnen Stücke beim Glasurbrand besser voneinander trennen. Die Bedienung eines verhältnismäßig modernen Töpfern Ofen ist aber ganz leicht. Es gibt Programme für Schrüh- und Glasurbrand, so dass man die Temperatur, die in der Anleitung empfohlen wird, einfach einstellen kann.

 

Mehr Tipps und Anleitungen zum Töpfern:

Thema: Töpfern Ofen

Teilen:

Kommentar verfassen