Schrühkeramik

Anleitung für Schrühkeramik

Nicht nur das Töpfern selbst, sondern auch das Verzieren der Töpferware macht Spaß. Wer sich ganz darauf konzentrieren möchte, Schrühkeramik, also Getöpfertes ohne Glasur oder sonstige Verzierung, anzumalen oder zu bekleben, der kann rohe Keramik kaufen.

 

Vom Teller über das Türschild bis zum Blumentopf erhält man im Fachhandel viele verschiedene Tongefäße, die man zu Hause ganz nach dem eigenen Geschmack verschönern kann. Die Töpferware kann man ganz klassisch glasieren, mit Engobe, also Farbe auf Tonbasis, bemalen oder zum Beispiel auch mit der Serviettentechnik verzieren.

 

Anregungen dazu erhält man weniger in Büchern oder Internetforen, die sich mit dem Thema töpfern beschäftigen, sondern eher in allgemeinen Bastelratgebern, die sich zum Beispiel mit einer bestimmten Mal- oder Basteltechnik beschäftigen.

 

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten und allein der Fachhandel für Töpferbedarf bietet neben Glasuren und Engoben noch viele weitere Farben für das Bemalen von Ton an.

 

Acrylfarben für Töpferware 

 

Wer es ein wenig bunter und leuchtender mag, der kann zum Beispiel auf Acrylfarbe zurückgreifen. Viele Farben, mit denen man Töpferware verschönern kann, gibt es auch in Glitzer-, Metallic- oder Perlmuttoptik. Es ist auch Schrühkeramik in aufwendigen Formen erhältlich.

 

Neben den typischen Standards, wie unglasiertem Tongeschirr oder schlichten Blumentöpfen, bietet der Handel auch detailreiche Tonfiguren und eine ganze Menge von Haushaltsgegenständen aus Ton zum selbst Verzieren an.

 

Mit Farbe auf den Ton gemalte Bilder kann man zusätzlich noch mit einer transparenten Glasur überziehen, damit die Oberfläche schön glänzt. Beim Auftragen der Glasur, die im flüssigen Zustand weiß ist, verschwinden die Bilder zunächst, aber nach dem Brennen sind sie wieder ganz deutlich zu sehen.

 

Anleitung für Glasuren

 

Eine über der Malerei aufgetragene Glasur fungiert natürlich auch als Schutz für das darunter liegende Bild. Natürlich kann man den Ton auch einfach nur gleichmäßig und ohne weitere Muster oder Bilder mit einer Glasur überziehen.

 

Beim Auftragen sollte man aber unbedingt auf die beiliegende Anleitung zur Glasur achten. Eine weitere, sehr einfache Technik, um Farbe auf die schrühgebrannte Keramik aufzutragen, ist das Bespritzen.

 

Für das Aufspritzen von Farbe kann man einen Zerstäuber oder eine Zahnbürste verwenden und auf diese Weise entweder nur punktuell Farbe auftragen oder das ganze Gefäß gleichmäßig mit Sprenkeln überziehen.

 

Mehr Anleitungen und Tipps zum Töpfern:

Thema: Schrühkeramik

Teilen:

Kommentar verfassen