Anleitung: Gefäße aus Papierbeton

Anleitung: Gefäße aus Papierbeton

Schalen und andere Gefäße aus Ton sehen zwar toll aus. Allerdings muss Ton gebrannt werden und nicht jeder hat in seiner Nähe die Möglichkeit, seine Töpferarbeiten brennen zu lassen. Hinzu kommt, dass die getöpferten Arbeiten schnell kaputtgehen, wenn sie zum Beispiel herunterfallen oder umgestoßen werden. Ein anderes sehr beliebtes Material, das sich im Rahmen des Industrie-Stils zu einem riesigen Trend entwickelt hat, ist Beton. Beton ist hart, robust und wasserfest. Nur kann das mitunter sehr große Gewicht zum Problem werden.

Anleitung Gefäße aus Papierbeton

In dieser Anleitung stellen wir deshalb eine spannende Alternative vor. Wir zeigen nämlich, wie sich chice Gefäße aus Papierbeton anfertigen lassen:

Anleitung: Gefäße aus Papierbeton weiterlesen

Töpfern mal anders: Schalen aus Schnur

Töpfern mal anders: Schalen aus Schnur

Normalerweise kommt beim Töpfern Ton zum Einsatz. Das kann ein klassischer Ton sein, der gebrannt wird und nach dem Glasieren oft ein zweites Mal in den Brennofen wandert. Die Alternative dazu ist lufthärtender Ton. Er ist vor allem im Hobbybereich sehr beliebt. Denn dieser Ton härtet ganz von alleine an der Luft aus, ohne dass er gebrannt werden muss. Doch Ton ist nicht das einzige Material, aus dem Figuren, Gefäße und andere Dinge geformt werden können.

Töpfern mal anders Schalen aus Schnur

Ähnliche Techniken wie beim Töpfern können nämlich auch mit Kaltporzellan, Bastelbeton, bunter Modelliermasse für den Backofen, Salzteig oder Gips umgesetzt werden.

Wir stellen in dieser Anleitung noch einmal eine komplett andere Idee vor. Frei nach dem Motto „Töpfern mal anders“ formen wir nämlich dekorative Schalen aus versteifter Schnur.

Also, los geht’s!:

Töpfern mal anders: Schalen aus Schnur weiterlesen

5 Fragen zu lufttrocknender Modelliermasse

5 Fragen zu lufttrocknender Modelliermasse

Wer gerne kreativ ist und dabei am liebsten mit seinen Händen arbeitet, findet mit dem Töpfern sicher ein spannendes Hobby. Schließlich können aus der Masse die verschiedensten Dinge geformt werden. Von kleinen Anhängern über Schmuck und Schalen bis hin zu Gefäßen, Skulpturen und Deko ist so ziemlich alles möglich. Der Nachteil von richtigem Ton ist aber, dass er gebrannt werden muss.

5 Fragen zu lufttrocknender Modelliermasse

Und weil das bei sehr hohen Temperaturen erfolgt, ist ein spezieller Brennofen notwendig. Wer Zuhause töpfern will, muss sich also erkundigen, wo er seine fertigen Arbeiten brennen lassen kann.

5 Fragen zu lufttrocknender Modelliermasse weiterlesen

Ton kurz- und langfristig richtig aufbewahren – Infos & Tipps

Ton kurz- und langfristig richtig aufbewahren – Infos & Tipps

Zu den sehr positiven Eigenschaften von Ton gehört, dass er nicht verdirbt. Allerdings kann er austrocknen und dadurch hart werden. Außerdem können Verunreinigungen dazu führen, dass sich Schimmel bildet. Damit der Ton verarbeitungsfähig bleibt, ist deshalb die richtige Lagerung wichtig. Wir haben Infos und Tipps zusammengestellt, wie Ton aufbewahrt werden sollte. Und wir verraten, wie eingetrockneter Ton wieder geschmeidig wird.

Ton kurz- und langfristig richtig aufbewahren - Infos & Tipps

Ton kurz- und langfristig richtig aufbewahren – Infos & Tipps weiterlesen

Anleitung: einen puristischen Kerzenständer töpfern

Anleitung: einen puristischen Kerzenständer töpfern

Gerade in der kalten Jahreszeit sorgen Kerzen für ein warmes und gemütliches Licht. Allerdings brauchen Kerzen einen Ständer, damit sie gut und sicher abbrennen können. Doch manchmal lässt sich einfach kein passender Kerzenhalter finden. Bei Kerzen in ungewöhnlichen Formen ist das gerne der Fall. Oder die üblichen Kerzenständer treffen nicht so richtig den Geschmack. Spätestens dann wird es Zeit, selbst kreativ zu werden.

Anleitung einen puristischen Kerzenständer töpfern

Wir zeigen in dieser Anleitung eine Idee für einen puristischen Kerzenständer. Er kommt ganz ohne Schnickschnack aus und punktet durch seine sehr schlichte, aufs Wesentliche reduzierte Form. Gleichzeitig ist der Kerzenständer gerade durch das minimalistische Design ein echter Verwandlungskünstler.

Ein paar Blüten, Perlen, Steine oder kleine Kugeln in der Schale sorgen nämlich gleich für ein komplett anderes Bild.

Anleitung: einen puristischen Kerzenständer töpfern weiterlesen

Anleitung: Handy-Halter töpfern

Anleitung: Handy-Halter töpfern

Ein Handy-Halter ist ganz schön praktisch. So kann das Handy darin geparkt werden, um zum Beispiel Rezepte beim Kochen oder Anleitungen beim kreativen Werkeln im Blick zu haben. Aber auch auf dem Schreibtisch oder im Flur sorgt der Halter dafür, dass das Handy sicher verstaut ist. Allerdings treffen die Modelle, die es zu kaufen gibt, nicht immer unbedingt den eigenen Geschmack. Vielleicht soll es auch ein echtes Unikat sein.

Anleitung Handy-Halter töpfern

Oder es wird noch ein individuelles Geschenk benötigt. In diesen Fällen ist Selbermachen angesagt. Eine Idee, wie ein chicer Handy-Halter getöpfert werden kann, stellen wir in dieser Anleitung vor!:

Anleitung: Handy-Halter töpfern weiterlesen

Herbst-Deko: kleine Pilze töpfern

Herbst-Deko: kleine Pilze töpfern

Im Herbst haben frische Waldpilze nicht nur in der Küche Saison. Auch als Deko machen Pilze eine tolle Figur. In dieser Anleitung zeigen wir, wie sich ganz einfach hübsche, kleine Pilze töpfern lassen.

Herbst-Deko kleine Pilze töpfern

Die Materialien für die getöpferten Pilze

  • lufttrocknender Ton

  • Messer

  • Nudelholz und Glas

  • kleine Äste und Stöckchen

  • Acrylfarben und transparenter Sprühlack oder Nagellack

  • feines Schleifpapier oder Nagelfeile

  • Heißkleber

  • Schale, Steckmasse und Deko-Moos

Kleine Pilze als Herbst-Deko töpfern – so geht’s

Bevor es ans Töpfern geht, ist erst einmal ein Spaziergang durch den Wald oder Park angesagt. Die Füße der getöpferten Pilze bestehen nämlich aus kleinen Stöckchen. Dabei dürfen die Äste ruhig schief und unregelmäßig gewachsen sein.

Dadurch sehen die Pilze nämlich noch schöner und natürlicher aus. Sind genug Äste gesammelt und auch die anderen Materialien parat, kann das Töpfern beginnen.

  1. Schritt: den Ton vorbereiten

Zuerst wird eine Scheibe Ton abgeschnitten und gut durchgeknetet. Das Kneten bewirkt, dass der Ton geschmeidiger wird. Dadurch lässt er sich einfacher formen. Gleichzeitig lösen sich mögliche Luftbläschen im Ton auf.

  1. Schritt: die Hüte der Pilze formen

Ist der Ton weich geknetet, können die Hüte der Pilze geformt werden. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten.

Die erste Möglichkeit ist, etwas Ton zu einer kleinen Kugel zu rollen. Anschließend mit dem Daumen ein Loch in die Unterseite der Kugel drücken. Nun kann der Pilzhut an den Rändern mit den Fingern weiter ausgeformt werden. Durch diese Vorgehensweise entsteht ein Pilzhut, der einem echten Pilz ziemlich nahe kommt.

Die zweite Möglichkeit ist, den Ton mit dem Nudelholz zu einer knapp einen Zentimeter dicken Platte auszurollen. Dann ein Glas nehmen, den Rand in Wasser tauchen, das Glas auf die Tonplatte stellen und leicht hineindrücken. Mit dem Messer kann das Glas nun einmal umrundet werden, bevor es wieder abgenommen wird.

Der feuchte Glasrand sorgt dafür, dass der Tonkreis weniger ausfranst. Auf diese Weise können mehrere Hüte ausgeschnitten werden. Wer verschiedene Gläser verwendet, kann auch gleich unterschiedlich große Pilzhüte töpfern.

Jetzt wird ein Tonkreis genommen und auf den Daumen gelegt. Anschließend kann der Ton etwas nach unten gedrückt und am Rand in leichte Wellen gelegt werden. Möglich ist auch, den Ton recht eng um den Daumen zu legen, so dass der Hut eine spitze Form erhält, ähnlich wie eine Zipfelmütze.

Nach und nach werden so alle Pilzhüte geformt. Dann muss der Ton trocknen. Wie lange das dauert, hängt davon ab, wie dick der Ton und wie warm es im Raum ist. Am besten die Pilzhüte einfach über Nacht stehen lassen.

Tipp:

Die Pilze können nicht nur als Deko, sondern auch als originelle Geschenkanhänger oder kleine Glücksbringer verwendet werden. In dem Fall können kleine Schlaufen aus Draht gebogen und oben in den Ton gesteckt werden. Nach dem Trocknen ist der Draht fest mit dem Ton verbunden und die Pilze haben später eine Öse zum Aufhängen.

  1. Schritt: die Pilzhüte bemalen

Wenn der Ton ausgehärtet ist, ist er ganz weiß. Wer möchte, kann die Pilze natürlich so belassen oder nur mit transparentem Lack überziehen. Für eine natürliche Optik werden die Ton-Pilze bemalt.

Acrylfarben eignen sich dafür sehr gut. Dabei können die Pilze in verschiedenen Brauntönen eingefärbt werden. Oder die Hüte werden rot angemalt und mit weißen Punkten versehen. Punkte gelingen besonders gut, wenn eine Stecknadel mit rundem Kopf in Farbe getaucht und anschließt auf den Hut getupft wird.

Eine Alternative zu Acrylfarben ist Nagellack. Vor allem bei kleinen Pilzen können sehr gut ältere Reste verarbeitet werden. Nagellack färbt den Ton ein und sorgt für einen schönen Glanz. Außerdem braucht Nagellack keine zusätzliche Schutzschicht mehr.

  1. Schritt: die Pilze zusammensetzen

Ist die Farbe trocken, können die Pilze zusammengesetzt werden. Dafür je einen Hut und ein Stöckchen auswählen. Dann wird Heißkleber auf die Innenseite des Pilzhutes gegeben, das Stöckchen in den Kleber gedrückt und einen Moment lang festgehalten.

Wenn der Hut etwas zur Seite rutscht, macht das nichts. In der Natur wachsen Pilze schließlich auch nicht kerzengerade.

  1. Schritt: die Pilze herbstlich arrangieren

Jetzt können die Pilze auch schon zur Herbst-Deko arrangiert werden. Dazu wird eine Schale oder ein anderes Gefäß mit Steckmasse ausgelegt und die Steckmasse mit Deko-Moos abgedeckt. Dann können die Pilze in das Moosbett gesteckt werden.

Wer möchte, kann das Arrangement noch weiter ausschmücken, zum Beispiel mit Figuren von Waldtieren, Tannenzapfen oder bunten Blättern. Damit ist die selbstgemachte Herbst-Deko fertig!

Tipp:

Mit ein bisschen Kunstschnee oder Watte verwandelt sich die Deko in eine Winterlandschaft. Kommen noch ein paar Sterne, Engel oder Wichtel dazu, wird es weihnachtlich.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Herbst-Deko: kleine Pilze töpfern

Anleitung: Untersetzer mit getrockneten Blüten töpfern

Anleitung: Untersetzer mit getrockneten Blüten töpfern

Während im Frühjahr und Sommer überall bunte Blumen blühen, geht es in der kalten Jahreshälfte ziemlich trist zu. Umso schöner ist es dann, wenn ein kleines Stückchen Sommer erhalten bleibt. Auf der anderen Seite sind Untersetzer eine praktische Sache. Schließlich sorgen sie dafür, dass Gläser und Becher, aber auch Vasen, Kerzen und andere Gegenstände sicher auf dem Tisch abgestellt werden können, ohne Spuren wie Flecken zu hinterlassen.

Anleitung Untersetzer mit getrockneten Blüten töpfern

Eine schöne Deko für den Tisch sind Untersetzer zudem. Also kombinieren wir kurzerhand beides miteinander und töpfern hübsche Untersetzer mit getrockneten Blüten. Die Blüten zaubern tolle Farbkleckse auf den Tisch und lassen gleichzeitig herrliche Muster entstehen.

Anleitung: Untersetzer mit getrockneten Blüten töpfern weiterlesen

Tonschalen mit Stempelmotiven töpfern – so geht’s

Tonschalen mit Stempelmotiven töpfern – so geht’s

Die Tonschalen, die wir in dieser Anleitung vorstellen, sind eine tolle Bastelidee, um das Töpfern einmal auszuprobieren. Aber auch wenn noch schnell Geschenke benötigt werden und die Arbeit flott vorangehen soll, sind die kleinen Schalen eine gute Wahl. Denn die Tonschalen werden in der sogenannten Plattentechnik getöpfert.

Tonschalen mit Stempelmotiven töpfern - so geht's

Für eine farbenfrohe und dekorative Optik bekommen die Schalen eine Verzierung mit Stempelmotiven. Klingt interessant? Dann ran ans Werk!:

Tonschalen mit Stempelmotiven töpfern – so geht’s weiterlesen