Töpfereien

Töpfereien

Auch wenn die meisten Menschen heute ihr Geschirr und andere Gebrauchsgegenstände aus Keramik im Supermarkt oder anderen Geschäften kaufen, die nur industriell gefertigte Ware anbieten, so gibt es doch immer noch viele kleine Töpfereien und Keramikstudios. In erster Linie werden dort natürlich Töpferwaren hergestellt, aber wie so viele Berufe hat sich auch der des Töpfers gewandelt, denn Waren herstellen und anschließend einfach auf den Kunden warten, das kann sich heute niemand mehr leisten.

 

                    Töpfereien

 

Strenggenommen trifft auch die Berufsbezeichnung gar nicht mehr zu, denn Töpfer werden heute offiziell als Keramiker bezeichnet und als solche müssen sie ihre Waren richtig vermarkten. Sie vertreiben ihre Waren im eigenen Laden oder über das Internet.

 

Viele Keramiker gehen auch auf Märkte, um ihre Waren zu verkaufen. Jede Töpferei braucht heute, so wie fast jeder Handwerksbetrieb, auch eine umfangreiche technische Ausstattung.

 

Neben einem oder mehreren Brennöfen benötigt jede Werkstatt Töpferscheiben, die heute durchweg mit Motoren angetrieben werden. Dazu kommen, je nach Größe der Werkstat, noch weitere technische Hilfsmittel und man benötigt vor allem viel Abstellfläche, um die Keramik zu trocknen.

 

Besonders wichtig ist es für jede Töpferei, dass sie ihren eigenen Stil hat und ihren Kunden etwas Besonderes verkaufen kann. Viele Töpfereien spezialisieren sich deshalb auf einen bestimmten Stil, zum Beispiel stellen sie Keramik her, die in Form und Dekor typisch für ihre Region ist oder sie entwickeln selbst einen Stil, der den Kunden gefällt.

 

Die Produktvielfalt in Töpfereien nimmt immer weiter zu. Neben den nach Anleitung getöpferten Klassikern gibt es auch getöpferte Briefkästen, Seifenschalen, Dekorationen für den Garten und vieles mehr. Praktisch jede Töpferei arbeitet auch nach Kundenwunsch, denn ein echtes Unikat ist ein perfektes Geschenk für viele Anlässe. 

                   

 

Serviceleistungen

 

In manchen Töpfereien werden noch zusätzliche Serviceleistungen angeboten, wie beispielsweise Töpferkurse oder ein Brennservice für Hobby-Töpfer, die ihre Erzeugnisse im Ofen der Töpferwerkstatt brennen lassen.

 

Manche Töpfereien bieten zudem auch Werkstattführungen an, bei denen Besucher den Weg vom Ton zum fertigen Gefäß oder Kunstwerk verfolgen können. Und vielfach wird für den Laien erst bei einer solchen Führung deutlich, wie viel Arbeit und Können in einer handgefertigten Kanne und ähnlichen Dingen stecken.

 

Mehr Anleitungen und Tipps zum Töpfern:

Thema: Töpfereien

Teilen:

Kommentar verfassen