Bunte Knete für Kinder selber machen – so geht’s

Bunte Knete für Kinder selber machen – so geht’s

Kinder haben großen Spaß daran, mit ihren Händen zu entdecken, zu formen und zu gestalten. Und kaum ein anderes Spielzeug ermöglicht, die Ideen so greifbar umzusetzen, wie eine bunte Modelliermasse. Immerhin verwandeln sich die unförmigen Klumpen im Handumdrehen in hübsche Figuren, lustige Tiere und allerlei andere Objekte. Allerdings enthalten handelsübliche Knetmassen oft verschiedenste Zusätze, Stabilisatoren und Weichmacher.

Anzeige

Bunte Knete für Kinder selber machen - so geht's

Dadurch haben die Massen zwar tolle Farben und sind lange haltbar. Aber sie sind eben nicht ganz unbedenklich, vor allem wenn sie doch einmal im Mund landen. Dabei ist es gar nicht aufwändig, bunte Knete für Kinder selber zu machen.

Ein Rezept dafür stellen wir in diesem Beitrag bereit!:

Die Zutaten für die bunte Knete

  • 300 g Weizenmehl

  • 200 g Salz

  • 100 ml kochendes Wasser

  • 1 EL Pflanzenöl

  • 5 g Zitronensäure

  • Lebensmittelfarben

  • als Werkzeuge: große Schüssel, Handmixer mit Knethaken und eventuell kleinere Schalen für Knete in mehreren Farben

Die Zutaten reichen für eine mittlere Menge oder Knete in einer bis Farben. Wer gleich eine größere Menge anfertigen oder die Knete in verschiedenen Farben einfärben möchte, kann die Zutaten einfach hochrechnen.

Anders als zum Beispiel bei klassischem Salzteig oder Kaltporzellan verwenden wir für die Knetmasse kochendes Wasser. Durch das heiße Wasser löst sich das Salz besser auf. Außerdem erhält die Knete eine geschmeidigere und etwas weichere Konsistenz.

Die Zitronensäure verbessert ebenfalls die Geschmeidigkeit und dient zusätzlich als eine Art Konservierungsmittel. Durch die Säure bleibt die Knete länger haltbar. Erhältlich ist Zitronensäure sowohl flüssig als auch in Pulverform in Drogerien und in Supermärkten.

Zitronensäure ist ein altbewährtes Mittel, um Wasserkocher, Kaffeemaschinen und ähnliche Geräte zu entkalken. Wer keine Zitronensäure zur Hand hat, kann sie aber auch einfach weglassen.

Sehr viele Rezepte für DIY-Knete enthalten Alaun. Alaun ist ein traditionelles Hausmittel, das bei Schnittverletzungen eingesetzt wird, um die Blutung zu stoppen. In einer Knetmesse hat Alaun die gleiche Wirkung wie Zitronensäure.

Allerdings kann Alaun empfindliche Haut reizen und ernsthafte Probleme hervorrufen, wenn größere Mengen davon verschluckt werden. In einer Knete speziell für Kinder hat Alaun deshalb nichts zu suchen.

Bunte Knete für Kinder selber machen – so geht’s

Die Knete ist in wenigen Minuten hergestellt und einsatzbereit. Die Zutaten müssen nämlich nur zu einer Masse verarbeitet werden. Es ist nicht notwendig, die Knetmasse zu kochen, zu backen oder anderweitig zu behandeln. Und weil die Zutaten oft ohnehin im Haus sind, kann die Knete auch für eine spontane Bastelaktion angefertigt werden.

Ein weiterer großer Pluspunkt ist, dass die Knete keine bedenklichen Zutaten enthält. Alle Inhaltsstoffe werden in der Küche verwendet. Trotzdem ist die Knete natürlich nicht zum Essen gedacht.

Anzeige

Und vermutlich käme auch kein Kind auf die Idee, größere Mengen davon zu essen. Denn rohes Mehl und Salz schmecken ungenießbar. Aber die Eltern müssen sich keine Sorgen machen, wenn die Kids die Masse in den Mund nehmen.

Die Knetmasse herstellen

Stehen alle Zutaten bereit, werden zunächst das Mehl und das Salz in eine große Schüssel gegeben und miteinander vermischt. Das ist wichtig, damit die Masse gleichmäßig viel Salz enthält, falls sie später in mehrere Portionen aufgeteilt wird.

Anschließend das Öl und die Zitronensäure hinzufügen. Nun die Mischung mit kochendem Wasser übergießen und gleich mit dem Handmixer zu einer homogenen Masse kneten. Dabei solange rühren, bis die Masse nicht mehr am Rand der Schüssel haftet.

Dann die Knetmasse aus der Schüssel nehmen und von Hand weiter kneten. Für mehrfarbige Knete den großen Klumpen in einzelne Portionen aufteilen. Beim Kneten die Lebensmittelfarbe einarbeiten. Ratsam dabei ist, zunächst eine kleinere Menge zu verwenden und bei Bedarf mehr Farbe hinzuzufügen, bis der gewünschte Farbton erreicht ist.

Die Knetmasse ist fertig, wenn sie weich und geschmeidig ist und eine ähnliche Konsistenz hat wie Brotteig. Sollte die Knete zu weich sein, etwas mehr Mehl einarbeiten. Ist sie zu hart, wenig Wasser oder Öl hinzufügen.

Tipp:

Wer möchte, dass die Knete angenehm duftet, kann auch ein paar Tropfen ätherisches Öl wie zum Beispiel Lavendelöl einarbeiten.

Die Knete nutzen und aufbewahren

Das Formen funktioniert wie mit einer gekauften Knete, Salzteig oder Ton. Also einfach etwas von der Knetmasse abnehmen und die gewünschten Objekte daraus anfertigen.

Um die Knete zu lagern, wird sie luftdicht in Gefrierbeutel, Plastikdosen oder kleine Schraubgläser gegeben. Im Kühlschrank hält sie sich so mehrere Wochen lang.

Sollte die Knete beim Basteln durch zum Beispiel die warme und trockene Heizungsluft brüchig werden, wird sie wieder geschmeidig, wenn ein paar Tropfen Wasser oder Öl eingearbeitet werden.

Die kleinen Kunstwerke haltbar machen

Manche Knet-Figuren sind viel zu schön, um sie wieder zu zerstören. Doch das muss auch gar nicht sein. Denn die fertigen Objekte lassen sich dauerhaft haltbar machen. Dazu sollten die Objekte zunächst ein bis zwei Tage lang an der Luft trocknen. Anschließend werden sie bei ungefähr 100 Grad im Backofen gebacken.

Je nachdem, wie dick die Figuren sind, dauert das Aushärten zwischen 30 Minuten und zwei Stunden. Am besten zwischendurch immer mal wieder kontrollieren, ob die Knet-Figuren schon hart sind.

Wer möchte, kann die Objekte zum Schluss noch mit einer Schicht Klarlack überziehen. So bekommen sie eine glänzende Oberfläche und lassen sich bei Bedarf feucht abwischen.

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps:

Thema: Bunte Knete für Kinder selber machen – so geht’s

Anzeige
Redaktion
Twitter

Veröffentlicht von

Redaktion

Maike Wetzold, geboren 1969, Lehrerin für das Unterrichtsfach Werken, sowie Tobias Naue, Baujahr 1974, (Keramikmeister), sowie Ferya Gülcan, Betreiberin und Redakteurin dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes zum Thema Töpfern, Ton und Keramik. Anleitungen, Übungen , Vorlagen und Fachwissen für Groß und Klein, sowie für Schule und Hobby.

Kommentar verfassen