Anleitung: Blumentopf in Eulenform töpfern

Anleitung: Blumentopf in Eulenform töpfern

Die Fensterbank soll künftig eine getöpferte Eule zieren, die nicht nur nett aussieht, sondern auch einen praktischen Nutzen hat? Kein Problem! Hier ist die Anleitung für einen Blumentopf in Eulenform…

Eulen sind seit einiger Zeit schwer angesagt. Gleichzeitig kann es nicht schaden, einen Vorrat an Blumentöpfen zur Hand zu haben. Warum also nicht das Schöne mit dem Nützlichen verbinden und einen Blumentopf in Eulenform töpfern? Mit der richtigen Technik ist das nicht schwer und das Ergebnis kann sind wirklich sehen lassen!

 

Blumentopf in Eulenform töpfern – die Materialliste

  • schamottierter Ton
  • Ball, Styroporkugel oder ähnlicher Gegenstand als Schablone und Nylonstrumpf
  • Tortenring, Teller oder Topfdeckel und Glas als Hilfsmittel beim Ausschneiden
  • Nudelholz, Messer und Gabel
  • Tonschlicker
  • Schälchen mit Wasser

Blumentopf in Eulenform töpfern – die Anleitung

  1. Schritt: den Blumentopf töpfern

Als erstes wird der eigentliche Blumentopf angefertigt. Damit er eine schöne und gleichmäßige Form erhält, kommt eine Schablone als Hilfsmittel zum Einsatz. Bei dieser Schablone kann es sich um eine Styroporkugel, einen Ball, eine runde Schüssel oder einen ähnlichen Gegenstand handeln. Damit der Ton nicht an der Form anhaftet, wird die Schablone mit einem Stück Strumpfhose überzogen.

Nun wird ein Stück Ton abgeschnitten und durchgeknetet. Das Kneten ist notwendig, damit Lufteinschlüsse entweichen und der Ton geschmeidiger wird. Dann wird der Ton mit dem Nudelholz zu einer etwa 1 cm dicken Platte ausgerollt.

Aus der Tonplatte wird anschließend ein Kreis ausgeschnitten. Hierbei bietet sich ein Tortenring, der Rand von einer runden Kuchenform, ein Topfdeckel oder einfach ein Teller als Hilfsmittel an. Der Tonkreis muss ungefähr die Hälfte der Schablone abdecken.

Nun wird der Tonkreis vorsichtig hochgehoben und auf die Schablone gelegt. Dann wird der Ton mit den Händen vorsichtig an die Rundung der Schablone angepasst, so dass eine Halbkugel entsteht. Überschüssiger Ton kann mit dem Messer weggeschnitten werden. Wichtig ist aber, den Ton am Rand nicht flachzudrücken. Ist die Halbkugel soweit fertig, wird sie von der Schablone abgenommen und mit der offenen Seite nach oben hingestellt.

Nun wird das Ganze wiederholt. Es wird also eine zweite, gleichgroße Halbkugel getöpfert.

Sind die beiden Halbkugeln fertig, wird es etwas kniffelig. Denn die beiden Hälften werden nun zu einer Kugel miteinander verbunden. Dazu werden die Ränder mit der Gabel leicht angeraut und mit reichlich Tonschlicker bestrichen. Anschließend werden die beiden Halbkugeln zusammengesetzt und leicht angedrückt. Mit dem angefeuchteten Finger wird die Naht gut verstrichen, bis sie nicht mehr zu sehen ist. Nun kann die Kugel noch mit den Händen vorsichtig in Form gebracht werden.

Damit aus der Kugel ein Blumentopf wird, braucht sie natürlich eine Öffnung. Deshalb wird von der Kugel im oberen Drittel ein Deckel abgeschnitten. Die Verbindungsnaht sollte dabei aber waagerecht verlaufen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass der Ton später aufreißt. Nachdem der Deckel abgenommen ist, kann die Verbindungsnaht auf der Innenseite ebenfalls mit Tonschlicker geglättet werden. Der eigentliche Blumentopf ist damit fertig.

 

  1. Schritt: den Blumentopf in Eulenform gestalten

Noch sieht der Blumentopf aus wie eine Kugel mit Öffnung. Aber das wird sich jetzt ändern, denn nun wird die Eule gestaltet. Dafür wird wieder ein Stück Ton abgeschnitten, durchgeknetet und zu einer etwa 1 cm dicken Tonplatte ausgerollt.

Mit einem Glas oder einem ähnlichen Hilfsmittel als Schablone werden zwei kleinere Tonkreise ausgeschnitten. Diese Tonkreise ergeben die Augen. Mit dem Messer können nun Pupillen in den Ton geritzt werden. Anschließend werden die beiden Tonkreise mit reichlich Tonschlicker am Tontopf befestigt.

Dann werden aus der Tonplatte zwei Ovale ausgeschnitten. Sie ergeben die Flügel der Eule und werden ebenfalls mit Tonschlicker am Tontopf festgeklebt.

Tipp: Wer ein Häkeldeckchen zur Hand hat, kann das Deckchen auf den Ton legen und mit dem Nudelholz einmal überrollen. Das Muster des Deckchens drückt sich daraufhin in den Ton. Aus dem strukturierten Ton können die Augen und die Flügel der Eule ausgeschnitten werden. So sieht die Eule noch hübscher aus.

Sind die Augen und die Flügel befestigt, wird ein kleines Stück Ton zu einem Dreieck geformt und als Schnabel zwischen die Augen gesetzt. Dann werden zwei kleine Tonkugeln geformt und zur Hälfte platt gedrückt. Diese Kugeln ergeben die Füße der Eule. Sie werden so befestigt, dass sich die flache Hälfte unter dem Tontopf befindet. Wer möchte, kann mit dem Messer noch Rillen in die Füße einritzen.

[Eulentopf]

 

  1. Schritt: den Blumentopf brennen und glasieren

Der Blumentopf muss nun trocknen, bis er lederhart geworden ist. Dann kann er gebrannt, glasiert und noch einmal gebrannt werden. Nach dem Glasurbrand ist der Eulen-Blumentopf fertig und kann mit einer Topfpflanze bestückt werden.

Mehr Anleitungen, Vorlagen, Tipps und Ratgeber:

Thema: Anleitung: Blumentopf in Eulenform töpfern

Teilen:

Kommentar verfassen