Tischdeko und Eierbecher aus Tontöpfchen basteln – so geht’s

Tischdeko und Eierbecher aus Tontöpfchen basteln – so geht’s

Schlichte Tontöpfe müssen keineswegs nur als praktische Pflanzgefäße verwendet werden. Vielmehr eignen sich die Töpfchen prima als Bastelmaterial, das unzählige Möglichkeiten eröffnet.

Das Arbeiten mit Ton in seiner ursprünglichen Form, also das Töpfern, ist nicht jedermanns Sache. Denn manchmal will sich die weiche, feuchte Masse einfach nicht in die richtige Form bringen lassen.

Oder in der näheren Umgebung gibt es keine Möglichkeit, wo die eigenen Tonarbeiten gebrannt werden können. Vielleicht sind aber auch schon so viele Töpferarbeiten vorhanden, dass langsam die Ideen ausgehen und der Platz knapp wird.

Doch auch in solchen Fällen muss nicht auf das Arbeiten mit Ton verzichtet werden. Denn mit fertigen Tontöpfen aus dem Bastelbedarf, Gartencenter oder Baumarkt steht eine tolle Alternative bereit. Die Tontöpfe gibt es in vielen verschiedenen Größen. Die kleinsten Töpfchen haben einen Durchmesser von vier Zentimetern, die größten Exemplare erreichen einen Durchmesser von 34 Zentimetern.

Erhältlich sind die Töpfe mit und ohne Loch im Boden. Das Schöne an den Töpfchen ist, dass sie bemalt, beklebt und mit vielen anderen Techniken bearbeitet werden können. Außerdem kosten die Töpfe nicht viel, so dass auch der Geldbeutel nicht übermäßig belastet wird. Als kleine Anregung haben wir drei Bastelideen mit Tontöpfchen zusammengetragen.

 

Teelichtofen als Tischdeko basteln

Auf dem Balkon oder der Terrasse zu sitzen, ist wunderbar. Doch wenn der Abend hereinbricht, wird es manchmal ganz schön kühl. Eine kleine Wärmequelle ist dann äußerst angenehm.

Denn sie sorgt für Behaglichkeit und ermöglicht es, länger draußen sitzen bleiben zu können. Doch es muss nicht immer nur das klassische Windlicht sein. Eine praktische und zugleich witzige Alternative ist ein Teelichtofen. Und diese originelle Tischdeko lässt sich ganz einfach selbst bauen. Dafür werden benötigt:

  • 2 Tontöpfe mit 16 und 20 cm Durchmesser
  • 1 Untersetzer aus Ton mit 20 cm Durchmesser
  • 30 cm langes Stück Gewindestange (M10)
  • 7 Muttern (M10)
  • 6 Unterlegscheiben, die auf die Gewindestange passen und die Löcher in den Tontöpfen abdecken
  • Bohrmaschine und Klebeband
  • Farbe nach Wunsch

Als erstes wird der Boden des Teelichtofens vorbereitet. Er besteht aus dem Untersetzer. Mittig in den Untersetzer wird ein Loch gebohrt, durch das später die Gewindestange geführt wird. Dazu wird der Mittelpunkt ausgemessen und mit Klebeband abgeklebt. Das Band verhindert, dass der Ton beim Bohren splittert.

Ist das Loch gebohrt, ist der schwierigste Teil schon geschafft. Der Ofen kann jetzt nämlich schon zusammengebaut werden.

Und das geht so:

  • Der Untersetzer wird umgedreht, so dass seine eigentliche Stellfläche nach oben zeigt.
  • Durch den Untersetzer wird die Gewindestange gefädelt und unter dem Untersetzer mit einer Unterlegscheibe und einer Mutter befestigt. Dadurch, dass der Untersetzer verkehrt herum verbaut wird, verschwindet die Mutter im Inneren und der Untersetzer steht stabil auf dem kompletten Rand.
  • Nun werden eine zweite Unterlegscheibe und eine weitere Mutter auf den Gewindestab aufgefädelt und bis nach unten geschoben. Dadurch ist der Untersetzer auch von oben fixiert.
  • Dann wird noch eine Mutter auf den Gewindestab gefädelt und so weit heruntergeschraubt, dass sie sich auf einer Höhe von etwa 15 cm befindet. Darüber kommt eine Unterlegscheibe.
  • Jetzt wird der kleinere Tontopf kopfüber auf die Gewindestange geschoben. Er liegt dadurch auf der eben montierten Mutter und Unterlegscheibe auf. Von oben wird der Tontopf ebenfalls mit einer Unterlegscheibe und einer Mutter gesichert.
  • Als nächstes wird eine Mutter auf die Gewindestange geschraubt. Diese Mutter dient als Abstandshalter.
  • Zum Schluss wird der zweite Tontopf befestigt. Auch er wird kopfüber montiert und beidseitig mit einer Mutter und einer Unterlegscheibe gesichert.

Damit ist der Teelichtofen fertig. Um ihn in Betrieb zu nehmen, wird der Untersetzer mit Teelichtern bestückt. Die beiden Tontöpfe nehmen die Wärme, die die Flammen erzeugen, auf, speichern sie und geben sie langsam wieder ab.

Wem der Teelichtofen so zu schlicht ist, der kann den größeren Tontopf natürlich bunt bemalen.

Eierbecher aus Tontöpfchen basteln

Kleine Tontöpfchen mit 4 cm Durchmesser eignen sich prima für individuelle Eierbecher. Denn sie haben genau die richtige Größe für das leckere Frühstücksei und verleihen dem Frühstückstisch einen pfiffigen Look. Für die Eierbecher werden benötigt:

  • Tontöpfchen mit 4 cm Durchmesser
  • Acrylfarbe in Weiß und zwei oder mehr weiteren Farbtönen
  • Pinsel in zwei Stärken
  • transparenter Sprühlack
  • Filzgleiter nach Wunsch

Damit die Farben ihre volle Leuchtkraft entwickeln können, werden die Tontöpfchen zuerst mit weißer Acrylfarbe grundiert. Wenn die Grundierung getrocknet ist, können die Tontöpfe wie gewünscht bemalt werden. Dabei können bildliche Motive oder grafische Muster gestaltet werden. Sehr schön sieht es auch aus, wenn mit dem Pinsel zwei Farben gleichzeitig aufgenommen und auf die Töpfchen aufgetragen werden. Dadurch entsteht eine Struktur mit feinen Streifen, ähnlich wie Marmor. Die Tontöpfchen in nur einer Farbe zu bemalen und anschließend Namen oder kleine Grußbotschaften draufzuschreiben, ist natürlich ebenfalls möglich.

Wer es verspielt, aber trotzdem eher schlicht mag, kann kleine Blüten aus Punkten gestalten. Dazu werden ein kleiner Punkt in die Mitte und fünf kleine Punkte drum herum gemalt. Wenn die Farbe trocken ist, werden mit einer zweiten Farbe noch einmal kleine Pünktchen in die vorhandenen Punkte gesetzt.

[Eierbecher]

Bei der Gestaltung ist es also möglich, sich kreativ auszutoben. Und es macht nichts, wenn nicht alle Eierbecher perfekt werden. Gerade das macht nämlich ihren Charme aus. Sind die Tontöpfchen fertig bemalt, können sie noch mit einer Schicht Klarlack versiegelt werden. Außerdem können an den Unterseiten Filzgleiter angeklebt werden. Dadurch hinterlassen die manchmal etwas rauen Töpfe keine Kratzer auf dem Tisch.

 

Figuren aus Tontöpfchen basteln

Werden mehrere Tontöpfchen miteinander kombiniert, entstehen im Handumdrehen witzige Figuren. Ob es Tiere, menschliche Wesen oder Fantasiefiguren werden, bleibt der eigenen Kreativität überlassen. Für einen niedlichen Kantensitzer beispielsweise werden folgende Materialien benötigt:

  • 1 größerer Tontopf für den Körper
  • 2 kleinere Tontöpfe für die Füße
  • 2 Stücke Schnur
  • 3 Holzperlen
  • Acrylfarben und Pinsel
  • wasserfester Filzstift

Zuerst werden die Tontöpfe mit weißer Acrylfarbe grundiert. Ist die Grundierung trocken, können sie wie gewünscht bemalt werden. Da der große Tontopf Körper und Kopf in einem ist, wird mit dem Filzstift hier noch ein Gesicht aufgemalt.

Dann werden die beiden Schnüre durch eine Holzperle gefädelt und gut verknotet. Anschließend werden die Schnüre von oben durch den großen Tontopf geführt. Die Perle verhindert, dass die Schnüre herausrutschen. Auf die beiden anderen Enden der Schnüre werden die kleinen Tontöpfchen gefädelt und ebenfalls mit Perlen gesichert.

[Figur]

Damit ist die Figur auch schon fertig. Nun kann sie so auf eine Kante gesetzt werden, dass ihre Beine locker herunterbaumeln. Diese Basisfigur kann natürlich beliebig abgewandelt werden.

So ist beispielsweise möglich, eine große Holzperle zu verarbeiten, die dann das Gesicht bildet. Oder die Figur kann mit Ohren, Haaren oder Flügeln ausgestattet werden. Möglich ist auch, einen langen Filzstreifen als Arme anzubringen oder zwei weitere Tontöpfchen als Hände zu ergänzen.

Mehr Anleitungen, Tipps und Ratgeber zum Töpfern:

Thema: Tischdeko und Eierbecher aus Tontöpfchen basteln – so geht’s

Veröffentlicht von

Tobias Naue & Maike Wetzold

Maike Wetzold, geboren 1969, Lehrerin für das Unterrichtsfach Werken, sowie Tobias Naue, Baujahr 1974, (Keramikmeister) schreiben hier Wissenswertes zum Thema Töpfern, Ton und Keramik. Anleitungen, Übungen , Vorlagen und Fachwissen für Groß und Klein, sowie für Schule und Hobby.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.