Bilder töpfern

Anleitung zum Bilder töpfern

Wer schon ein wenig länger mit dem Werkstoff Ton arbeitet, der kann auch kleine Bilder töpfern oder Muster in den Ton hineinbringen. Wenn man Engoben, also eingefärbten Tonschlicker verwendet, kann man das auf ganz verschiedene Weise tun.                  

 

Meistens verwendet man Engoben, um nach dem Schrühbrand Motive auf das Tongefäß oder die Tonfigur aufzumalen. Mit Engobe kann man jedoch auch Intarsien in eine Tonplatte hineinarbeiten, so dass die Dekoration gleich im Objekt enthalten ist. Das ist relativ einfach und ergibt einen sehr speziellen, schönen Effekt. Die Muster und Bilder bei Tonobjekten mit Intarsien wirken ein wenig verschwommen und die Farben sind nicht ganz so kräftig.

 

Dadurch entsteht eine Art von „Weichzeichnereffekt“. Die Intarsien kann man auf zwei unterschiedliche Arten in den Ton hineinbringen.

 

 

Anleitung: 

 

Bei der ersten Technik stempelt man ein Muster oder ein Bild in eine lederharte Tonplatte hinein, aus der später das Objekt getöpfert wird. Man feuchtet die Vertiefungen etwas an und drückt den eingefärbten Ton, der eine sahnige Konsistenz haben sollte, fest in die Vertiefungen. Erst wenn alles gut getrocknet ist, zieht man mit einem Schaber den überstehenden bunten Ton von der Platte herunter. Dabei wird das entstandene Muster freigelegt.

 

 

Den fast identischen Effekt erhält man auch, wenn man das farbige Bild auf einer porösen Arbeitsfläche auslegt und dann eine Tonplatte darüber rollt. Die Bilder sollten sehr dünn sein, damit sie sich gut mit der Platte verbinden können.

 

 

Tonplatte mit Engobe

 

Mit einem Nudelholz wird alles zusammengepresst. Zum Bilder Töpfern kann man auch nach Anleitung oder Vorlage Muster in eine Tonplatte hinein ritzen und diese dünnen Hohlräume in der Tonplatte mit Engobe füllen. Dann entfernt man die überflüssige Farbe auf die gleiche Weise, wie bereits beschrieben.

 

Um ganz schnell und einfach ein Muster zu erhalten, kann man auch mit einem Kamm, einem Zahnspachtel oder einem ähnlichen Hilfsmittel arbeiten. Man trägt zuerst auf einem größeren Bereich oder auf dem gesamten Tonobjekt Engobe auf.

 

Anschließend zieht man den Kamm durch die Fläche, auf der man die Farbe aufgetragen hat. Dabei entstehen zum Beispiel wellenförmige Muster, die den Ton unter der aufgetragenen Engobe freilegen und so ein Farbspiel erzeugen. 

 

Mehr Tipps und Anleitungen zum Töpfern:

Thema: Bilder töpfern 

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Internetmedien Ferya Gülcan
Maike Wetzold, geboren 1969, Lehrerin für das Unterrichtsfach Werken, sowie Tobias Naue, Baujahr 1974, (Keramikmeister), sowie Ferya Gülcan, Betreiberin und Redakteurin dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes zum Thema Töpfern, Ton und Keramik. Anleitungen, Übungen , Vorlagen und Fachwissen für Groß und Klein, sowie für Schule und Hobby.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen