Gartenkeramik

Anleitungen für Gartenkeramik

Keramik ist robust und hält Wind und Wetter stand, was sie zu einem beliebten Accessoire im Garten und auf der Terrasse macht. Bei Gartenkeramik arbeitet man als Töpfer meistens etwas großzügiger, damit das Kunstwerk im großen Außenbereich auch gut zu sehen ist. Dadurch wird das Töpfern auf der einen Seite leichter, da man nicht so viele Details töpfern muss, aber andererseits ist es im Allgemeinen schwieriger, besonders große und sperrige Objekte zu töpfern.

 

Diese können beim Formen des Tons oder beim Trocknen in sich zusammenfallen, weil feuchter Ton kein sehr stabiles Material ist. Die Lösung liegt darin, mehrere durchschnittlich große Einzelteile zu einem Objekt zusammenzufügen.

 

Es sieht zum Beispiel sehr schick aus, an dekorativen Eisenstangen, die man im Gartencenter oder Fachhandel kaufen kann, kleine Kugeln, Scheiben oder andere Formen aus Ton in bunten Farben anzubringen.

 

 

Dabei könnte man nach der folgenden Anleitung vorgehen:

 

Zunächst entscheidet man sich für bestimmte Formen, die in regelmäßigen Abständen an der Stange wiederkehren sollen.

 

Herz töpfern

 

Wenn man zum Beispiel ein Herz töpfern möchte, bastelt man sich eine herzförmige Schablone in der richtigen Größe. Man scheidet aus einer einen Zentimeter dicken Tonplatte zwei gleich große Herzen aus. Um aus den zwei herzförmigen Tonplatten ein Herz zu machen, schneidet man zwei breite Tonstreifen aus, mit denen die flachen Herzen verbunden werden.

 

Man lässt die Einzelteile lederhart trocknen, schrägt die Ecken leicht an und raut sie auf. An den aufgerauten, schrägen Rändern werden die Einzelteile mit Tonschlicker zusammengefügt und die Kanten mit zusätzlichem Ton überstrichen, so dass die Nahtstellen nicht mehr zu sehen sind. Erst wenn alles gründlich angetrocknet ist, setzt man das zweite Herz darauf, weil es sonst in sich zusammenfallen würde.

 

Bevor man das Herz brennt, muss man oben und unten ein Loch hineinschneiden, damit das Herz später auf die Stange gesteckt werden kann.

 

Die Löcher müssen natürlich ganz exakt oben und unten sein, damit der Stab gerade durch das Herz hindurch geht. Wem das Herz zu schwierig zu töpfern ist, der kann für seine dekorative Gartenkeramik auf der Stange auch einfache Formen verwenden, zum Beispiel kleine Kugeln oder Röhren.

 

Videobeispiel für schöne bunte Keramik-Pilze:

 

 

Mehr Anleitungen und Tipps zum Töpfern:

Thema: Gartenkeramik

Teilen:

Kommentar verfassen